26th floor

Da sind sie hingegangen, die Vorstellungen und Vorsätze. So regelmäßig wollte ich schreiben und habe nun doch 14 Tage mir nicht die Freiheit dazu genommen. Ein Europäer auf verschlungenen Pfaden. Diese Stadt, wie der DUPONT- Reiseführer treffend schreibt, das 12 Millionen Monster sprengt meine Vorstellungskraft in jeder Hinsicht. Nicht begreifbare Dimensionen, unglaubliche Mengen an Menschen, Lärm, Staub und Dreck. Ich war nicht vorbereitet und bin weit davon entfernt, die Situation zu beherrschen.

Kurzum, die beste Voraussetzung zur Weiterentwicklung. Die vergangenen zwei Wochen haben schon viel Aufregung mit sich gebracht. 2 Hotelwechsel, jetzt ein Touristenapartement und eben keine eigene Wohnung. Leben aus immer gepackten Koffern, insofern entspricht die aktuelle Lage der eines Auswanderers. Die Umstände in meiner Tätigkeit hier sind ähnlich aufregend, ebenso wie die sozio- kulturellen Unterschiede zu Europa. Ich bin mir nicht sicher, ob hier eine neue Heimat erwachsen kann, sicher bin ich mir, diese Phase des Lebens wird wohl keine weitere Entsprechung finden. So einen Weg geht man nur einmal, man gewinnt, oder man verliert. Wir werden es sehen…

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.